Der Blog des Goldseelchen-Verlags
für Tagfalter und Nachtdenker

Der Blog des Goldseelchen-Verlags für Tagfalter und Nachtdenker

Der Blog des Goldseelchen-Verlags



Die Eckdose

Willkommen auf Goldseelchens Blog. Einer Seite mit Fragen nach dem Gestern und dem Morgen, nach dem Jetzt und danach, was uns wesentlich macht.

Schau Dich um in Goldseelchens Regalen

Folge Goldseelchen auf Instagram

Käßmanns Rücktritt als Chance - für sie selbst und die Kirche

Konsequente Kehrtwende

Hat die Moral gesiegt? Oder ist Margot Käßmanns nun erfolgter Rücktritt nicht einfach nur ein Beispiel einer Person, die ihr Fehlverhalten mit bewundernswerter Geradlinigkeit beantwortet? Die wichtigste Frau der evangelischen Kirche hat sich mit ihrer Entscheidung über viele Bitten, Vorschläge und Kommentare hinweggesetzt. Der Bundeskanzlerin Angela Merkel zollte das „Bedauern und Respekt“. Ob nun der gewichtige Schritt als Vorbild dienen kann, ist zu fragen – und zu beobachten.  [Artikel lesen]

Uli am 24.02.2010 in Gesellschaft (Ein Kommentar)

Käßmanns Verantwortung in besonderer Lage

Keine Debatte

Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, ist am Samstagabend alkoholisiert ans Steuer ihres Dienstwagens gestiegen, hat eine rote Ampel überfahren und wurde von der Polizei erwischt. Nach einem großen Aufschrei in den Medien und den Foren ihrer Gegner wurde sie vom Ratsausschuss am Dienstagabend per Telefonkonferenz „freigesprochen“, das heißt, die Amtsträger in den Leitungsgremien des kirchlichen Dachverbandes haben sich „einmütig“ hinter die Bischöfin gestellt.  [Artikel lesen]

Uli am 24.02.2010 in Gesellschaft

Weil sie einfach nur nervt.

Gesellschaftskritik

Ein bisschen selbstironisch, ein bisschen Gesellschaftskritikerkritisch, ein bisschen utopisch und ein bisschen weiterdenkend erzählt dieser Aufsatz den Prozess vom frischen Kritiker zum resignierten Konservativen. Live dabei war die Eckdose.  [Artikel lesen]

Uli am 14.02.2010 in Gesellschaft

Nachdenken über konstruierte Umwelten

Wie erschaffe ich meine Welt?

„Ich schaffe mir die Welt, wiede-wiede-wie sie mir gefällt...“, so besingt Pippi Langstrumpf kindlich-leicht den Konstruktivismus ihrer Umgebung. Was sie will, geschieht. Wer nicht nach ihren Ideen spielt, ist doof. Die besten Freunde Thomas und Annika nehmen willig bei allem Blödsinn teil. Schließlich hat Pippi die besten Ideen – und das größte Selbstbewusstsein.  [Artikel lesen]

Uli am 13.02.2010 in Philosophie

Hilfsorganisation buhlt um Spende

Gewiss nicht...

Erbeben auf Haiti. Die sonst eher unbekannte Insel spült sich durch ein Rütteln mit katastrophalen Folgen ins öffentliche Medieninteresse. Bislang zeigen sich die Menschen eher weniger betroffen. Anders, als beim Tsunami vor einigen Jahren, müssen die unzähligen Hilfsorganisationen nun mit kostenaufwändigen Anzeigen um Spenden betteln.  [Artikel lesen]

Uli am 16.01.2010 in Medien

Was in einem Geldbeutel so herumfäärt

Strippen-Kaart zu verschenken

Geldbörsen können wahre Schätze bereithalten. Vor allem, wenn sie nicht nur Geld, sondern allerlei Brauchbares enthalten. So förderte zum Beispiel Isis Geldbeutel eine ungebrauchte Streifenkarte aus Amsterdam zu Tage. "Nationale Strippen Kaart" heißt dieser Wisch.   [Artikel lesen]

Uli am 12.01.2010 in Gesellschaft