Der Blog des Goldseelchen-Verlags
für Tagfalter und Nachtdenker

Der Blog des Goldseelchen-Verlags für Tagfalter und Nachtdenker

Der Blog des Goldseelchen-Verlags

st.eckdose

Spannung für den »Draht nach oben«.

Please hold the line

Ohnmachtsstarre am Ende der Leitung.

„Man kann einfach nichts tun“, sagst Du. Sagst Du, während Dich Beklemmung bezwingt. Zwingt, zuzuschauen. Zu jeder Regung entfähigt. Das Telefon wirkt sperrig und fremd. Fremd wie Deine Stimme.   [Artikel lesen]

sophie am 26.04.2011

Den Feiertag an seinem Beginn besucht

Himmelsherz und Wolkenweg

Ein Vogelkonzert beim Verlassen der Tür. Ist es wahr, dass sie heute eine besondere Harmonie weben? Der Klangteppich bettet durchs Dunkel. Morgens um halb sechs schläft der Feiertag noch aus. Die Straßen sind leer. Die Ampeln sind aus. Menschengemachte Regeln haben keinen Platz in dieser Zeit.  [Artikel lesen]

sophie am 24.04.2011

Schneeglöckchens Weltsicht

Miniaturschneeflöckchen betten sich auf die Windschutzschreibe. Wenigstens das Auto ist fröhlichrot gefärbt. Die Berliner Straßenflucht strahlt monotones Grau aus. Nebeltristes Einerlei. Ab und zu gefrorener Hundekot und gebrauchte Taschentücher auf Asphalt. Schneekälte mag inzwischen keiner mehr spüren.
  [Artikel lesen]

sophie am 19.02.2011

Welche Werte wir „christlich“ nennen

Wesentlich

Werte kommen von ganz alleine. Sie sind der Kern von all dem, was einer tut. In Streitfragen können schon mal Werte aufeinander stoßen. Ganz banal: Der eine möchte vielleicht Geld erhalten, dem Anderen geht es darum, sein Ansehen zu bewahren. Um solchen Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen, kann jemand seine Werte benennen. Er kann sie einordnen...  [Weiterlesen]

Uli am 13.02.2011

Moral bleibt stärker als Geld

Gottes neue Kleider

Das Geschäft mit Gott läuft nicht ganz einfach. Es könnte sein, dass der Gott den Menschen eine moralische Haltung auferlegt. Moralische Haltungen könnten sich gegen Geschäftemachen richten. Nächstenliebe, umweltbewusstes Einkaufen, Eintreten für Ausgebeutete und Mittellose sind solche Moralideen, die Gottgläubige durchaus leiten können.  [Artikel lesen]

Uli am 11.12.2010

Meditation übers Sehen

Orientierung

„Ich sehe was, was du nicht siehst.“ Sieh dich um, schau nach oben, nach unten, links und rechts. Was siehst du? Eine vertraute Umgebung. Das Licht kommt von oben, der Boden ist unten. Du vertraust auf die Ordnung, die du siehst. Wenn du sitzt, weißt du, wie du aufstehen musst, um nicht zu fallen. Wenn du einen Stift nach oben schmeißen würdest,...  [Weiterlesen]

Uli am 20.11.2010

Am Höhepunkt seiner Karriere steht Jesus allein auf

Superstar hängen gelassen

Gekonnt eingesetzte Lichteffekte, spärlich bekleidete Tänzerinnen und fetzige Rockklänge reißen das Publikum mit. Hosianna-Rufe hallen von den Wänden wider, alles konzentriert sich auf ihn: „Jesus Christ Superstar“. Er ist der Held in Andrew Lloyd Webbers gleichnamiger Rockoper, die in den 70er Jahren einen Siegeszug durch die ganze Welt antrat.  [Artikel lesen]

sophie am 05.04.2010

Glaubenskritik: Sonntagsrede mal wieder voll daneben

Was des Kaisers ist

„Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist“, sagte einmal ein weiser Mann, als er zu weltanschaulichen Fragen über finanzielle Dinge gefragt wurde. Frei übersetzt schiebt er damit die geldlichen Angelegenheiten heraus aus dem spirituellen Bereich. Glauben, so heißt es, ist der eine Teil. Wer seine Welt begründet hat in Vorstellungen, die jenseits...  [Weiterlesen]

Uli am 21.03.2010