Der Blog des Goldseelchen-Verlags
für Tagfalter und Nachtdenker

Der Blog des Goldseelchen-Verlags für Tagfalter und Nachtdenker

Der Blog des Goldseelchen-Verlags



Games Convention 2008


Fotograf: Bosso
 (© Eckdose)


Fotograf: Bosso
 (© Eckdose)

Es folgt nun (etwas verspätet) mein Bericht zur Games Convention 2008, der gleichzeitig meinen Einstand als Redakteur auf matyes.de bedeutet.

Die Fahrt dorthin kann man fast schon als Dienstreise bezeichnen, da sich mit Hannor und Bosso zwei MAT-Teamler an Bord befanden, um als Erste an die brisantesten News aus dem Bereich PC und Gaming zu kommen.

Bereits die Fahrt zur Zwischenstation Halle am Mittwoch (20.08.), wo wir nächtigten, gestaltete sich voller Vorfreude feuchtfröhlich. Angestoßen haben wir natürlich auf den wichtigsten Mann: den Fahrer (Hannor)!

Am nächsten Tag haben wir uns erst mal unsere Bändchen geholt, die uns als Über-18-Jährige auswiesen. Danach sind wir, da wir unsere Tickets schon im Vorverkauf erworben hatten, zu einem Seiteneingang, weil wir wirklich sehr schlau und so dem Trubel am Haupteingang entgangen sind.

Erste Attraktion war ein neuartiger Monitor, der 3-dimensionale Darstellung ermöglicht, ohne dass der Betrachter eine 3D-Brille tragen muss. Der Monitor war nicht schlecht, allerdings wirkte die Bildqualität noch etwas grobschlächtig. Am ehesten zu vergleichen ist der Effekt des Monitors wohl mit einer Multimediaversion eines Wackelbildchens aus der Kinderüberraschung aber mit noch mehr Entwicklungszeit könnte daraus vielleicht etwas werden.

Etwas später kamen wir zur Präsentation des Gewinnergehäuses eines Case-Modding-Wettbewerbs (also des aufmotzens eines PC-Gehäuses). Als Gehäuse war dieses als solches nicht mehr auszumachen, viel mehr war es ein Miniaturmodell eines Dorfes in Afrika, welches, wie war es anders zu erwarten, in einem Computerspiel (nämlich Far Cry 2) vorkommt. Am Ende der Präsentation wurden, wie freundlicherweise häufig auf der Games Convention, Fan-Artikel in die Menge geworfen. Hier habe ich auch das erste T-Shirt meiner GC-Sammlung gefangen (es sollten bei anderen Präsentationen noch 5 weitere werden, ein Wert, den Hannor und Bosso mangels Körpergröße und/oder Einsatz nie erreichen werden!).

Weiter durch die Hallen geschlendert stießen wir auf ein nagelneues MMORPG (also ein Massive Multiplayer Online Role Play Game wie World of Warcraft eines ist). Das Setting des Spiels war eine Revolution, es handelte sich nämlich um nichts Geringeres als „Hello Kitty Online“ bzw. „Sanrio Town“ (Glaubt ihr nicht? Surft doch mal auf die offizielle Website: http://www.sanriotown.com).

Danach kamen wir am Stand von Age of Conan (ein weiteres MMORPG) vorbei, welches damit wirbt nackt mit seinem Charakter durch die Gegend laufen zu können. Außerdem kann man, wenn man einen weiblichen Charakter erstellt, die Größe der Brüste stufenlos einstellen, was sehr wichtig ist! Bosso hat sich erst mal mit einem dort stehenden Gamebabe ablichten lassen (seine Sammlung an Fotos mit Gamebabes ist größer als meine, wie ich gestehen muss).

Später gingen wir zum Stand von Rock Band. Rock Band ist ein Spiel, bei dem man mit Steuergeräten in der Form von Gitarre/Bass, Schlagzeug und Mikrofon Lieder spielt, wobei „spielen“ hier eine ganz neue Bedeutung bekommt. Außer dem Sänger, der wie bei Singstar die Töne einigermaßen treffen muss, spielt man natürlich nicht richtig nach Noten, sondern man muss im Takt und der richtigen Reihenfolge Knöpfe drücken was einen Heidenspaß macht. Jedenfalls sind wir mit unserer neu gegründeten Death-Metal Band Thundergrave™ aufgetreten und sind ordentlich abgegangen.

Erwähnenswert ist auch unser Zusammentreffen mit Duke Nukem. Er ließ sogar verlauten, dass das Spiel „Duke Nukem Forever“ in dem er die Hauptrolle spielt nächstes Jahr erscheint. Wer Ankündigungen von Duke Nukem Forever schon länger verfolgt bleibt aber skeptisch, da das Spiel sich nunmehr seit mehr als zehn (10!) Jahren in Entwicklung befindet und so was wie der Running Gag der Spieleindustrie ist. Dennoch konnte uns der Duke versichern, das 2009 eine Duke Nukem Trilogie für den Nintendo DS, sowie die PSP veröffentlicht werden soll. Wir sind gespannt!

Am Lernspielstand kamen wir auch nicht vorbei. Dort testeten wir ein Spiel für den Nintendo DS, bei dem man sich um ein Baby kümmern muss („Spielen wir Mama“). Das Baby hatte anscheinend Hunger aber war nicht in der Lage aus dem Fläschchen zu trinken, also haben wir die Milch aus Trotz im ganzen Gesicht verteilt. Nach dem Essen durfte das Baby noch in einem Karussell spielen welches wir mit ca. 2000 Umdrehungen pro Minute angetrieben haben was ihm, den Schreien nach, wohl nicht sonderlich gefiel. Als wir das Baby genug gequä… äh gepflegt hatten, gingen wir weiter und haben bewusst darauf verzichtet die Spiele „Spielen wir Lehrerin“, „Spielen wir Modedesignerin“, und „Spielen wir Tierärztin“ zu testen.

Eines der letzten getesteten Spiele war ganz in der Nähe und war eigentlich gar kein Spiel. Es hieß „Mein Nichtraucher-Coach“ für den Nintendo DS. Bosso hat es gleich mal ausprobiert. 2 Schachteln am Tag sind wirklich nicht so gesund, wie angenommen.

Alles in allem war die Games Convention sehr unterhaltsam. Ob wir nächstes Jahr wieder nach Leipzig fahren wird sich zeigen, da der BIU (der Bundesverband Interaktiver Unterhaltungssoftware) als Träger der Games Convetion abgesprungen ist und nun die „GamesCon“ in Köln ins Leben rufen möchte. Da jedoch der Name „Games Convention“ eine geschützte Marke und ein Produkt der Messe Leipzig ist, die den Namen nicht hergibt (daher auch die andere Namensgebung der Messe in Köln) und die „GC“ als Konzept auch in Asien und den USA erfolgreich ist, wird sie auch 2009 wieder stattfinden. Welche Aussteller es wo gibt, wird sich aber wohl erst die nächsten Monate herausstellen.

written by HassaDeTempla

Disclaimer:

Dieser Artikel ist als Erlebnisbericht zu verstehen, nicht als Werbung.

Es folgt nun (etwas verspätet) mein Bericht zur Games Convention 2008, der gleichzeitig meinen Einstand als Redakteur auf matyes.de bedeutet.

Die Fahrt dorthin kann man fast schon als Dienstreise bezeichnen, da sich mit Hannor und Bosso zwei MAT-Teamler an Bord befanden, um als Erste an die brisantesten News aus dem Bereich PC und Gaming zu kommen.

Bereits die Fahrt zur Zwischenstation Halle am Mittwoch (20.08.), wo wir nächtigten, gestaltete sich voller Vorfreude feuchtfröhlich. Angestoßen haben wir natürlich auf den wichtigsten Mann: den Fahrer (Hannor)!

Am nächsten Tag haben wir uns erst mal unsere Bändchen geholt, die uns als Über-18-Jährige auswiesen. Danach sind wir, da wir unsere Tickets schon im Vorverkauf erworben hatten, zu einem Seiteneingang, weil wir wirklich sehr schlau und so dem Trubel am Haupteingang entgangen sind.

Erste Attraktion war ein neuartiger Monitor, der 3-dimensionale Darstellung ermöglicht, ohne dass der Betrachter eine 3D-Brille tragen muss. Der Monitor war nicht schlecht, allerdings wirkte die Bildqualität noch etwas grobschlächtig. Am ehesten zu vergleichen ist der Effekt des Monitors wohl mit einer Multimediaversion eines Wackelbildchens aus der Kinderüberraschung aber mit noch mehr Entwicklungszeit könnte daraus vielleicht etwas werden.

Etwas später kamen wir zur Präsentation des Gewinnergehäuses eines Case-Modding-Wettbewerbs (also des aufmotzens eines PC-Gehäuses). Als Gehäuse war dieses als solches nicht mehr auszumachen, viel mehr war es ein Miniaturmodell eines Dorfes in Afrika, welches, wie war es anders zu erwarten, in einem Computerspiel (nämlich Far Cry 2) vorkommt. Am Ende der Präsentation wurden, wie freundlicherweise häufig auf der Games Convention, Fan-Artikel in die Menge geworfen. Hier habe ich auch das erste T-Shirt meiner GC-Sammlung gefangen (es sollten bei anderen Präsentationen noch 5 weitere werden, ein Wert, den Hannor und Bosso mangels Körpergröße und/oder Einsatz nie erreichen werden!).

Weiter durch die Hallen geschlendert stießen wir auf ein nagelneues MMORPG (also ein Massive Multiplayer Online Role Play Game wie World of Warcraft eines ist). Das Setting des Spiels war eine Revolution, es handelte sich nämlich um nichts Geringeres als „Hello Kitty Online“ bzw. „Sanrio Town“ (Glaubt ihr nicht? Surft doch mal auf die offizielle Website: http://www.sanriotown.com).

Artikel-Seite:
1234

Bosso und HassaDeTempla in MAT: Events am 19.09.2008 um 18.15 Uhr

 Drucken | 

Auch ansehen:

Kommentare

Kommentar:

supergeilo!

matyes am 20.09.2008 um 01.50 Uhr.